top of page
PRESSEFOTO (web) 10.jpeg

ROH

ÖL

«Langeweile macht Männer zu Feinden ...»

.

.

.

ROHÖL

Zwei Leuchtturmwärter,

OLD und YOUNG,

kümmern sich auf einer isolierten Insel um einen Leuchtturm.

Neuling YOUNG verrichtet kräftezehrende und lebensgefährliche Arbeit;

Chef OLD kocht und bewacht das LICHT.

Die Ungleichheit ist gross, OLD erbarmungslos

und hinter kontrollierten Lächeln wachsen rasende Gefühle von

Misstrauen,

Wut,

Hass.


Zwischen endloser Erschöpfung und unerfüllten Verlangen verwischt die Grenze zwischen Realität und Einbildung.

 

Verschwimmt mit dem Übergang des immer umschliessenden Meeres in den nimmer endenden Himmel.
 

YOUNG strauchelt, kämpft und rennt. Im Kreis.

Und immer wieder zu sich selbst.

Seiner Vergangenheit.

Seiner Schuld.

Es gibt kein Entkommen.

REGIE

Moritz Lienhard

moritzlienhard.com

SCHAU

SPIEL

Aline Schmassmann

Alexander Powell

18.–19.5.24
TICKETS

SCHAFF

HAUSEN

Rhyality Immersive

Art Hall

LICHT

+ BÜHNE

Göral

2.–3.5.24

TICKETS

BERN

Prozess

SOUND

DESIGN

Moritz Lienhard

Daniel Gaitán

27.4.24

TICKETS

BESTIVAL

Grosse Halle

4.–6.4.24

TICKETS

BASEL

Bau3

bottom of page