Ein Gedankenspiel

Prinz Ip ist aus der Corona-Pause zurück und präsentiert an den letzten beiden Augustwochenenden seine Stückentwicklung Ein Gedankenspiel unter der Regie von Sarah Speiser.

 

In der diesjährigen Inszenierung interessieren wir uns für das Innenleben unserer Figuren und möchten der Frage nachgehen, was in den Köpfen von Menschen vorgeht, wenn sie mit sich und ihren Gedanken allein oder mitten unter Mitmenschen sind. Wo finden sich Diskrepanzen zwischen ihrem Denken und ihrem Handeln oder äusseren Schein? Welche Form haben unsere Gedanken eigentlich? Und wie lässt sich das künstlerisch umsetzen? Gezeigt wird eine Inszenierung, die sich mit verschiedenen kreativen Mitteln an das herantastet, was normalerweise verborgen bleibt; Gedanken, Träume, Ängste und Sehnsüchte.

Aufführungsdaten: 

20.8. Premiere

22.8. 

27.8.

28.8.

29.8. Derniere

Jeweils um 20:00 Uhr

 

Hinweis: Das Stück findet draussen und nur bei trockener

Witterung statt. 

 

Eintritt frei / Kollekte;

                                   erforderlich

 

Ort: Gleisbogen, Dreispitz; Treffpunkt Impact Hub

 

 

 

 

 

 

 

 

Ortskizze Gedankenspiel.jpg
gleisbogen_edited.jpg

Eine Stückentwicklung von und mit: 

Angela Nigg, Céline Müller, 

Elbrus Kuster, Laurenz Fregnan, Matthias Stauber, Shanice Borer

Lukas Neuenschwander,

Robert Reinecke

Regie:

Sarah Speiser

Dieses Projekt wird realisiert mit der Unterstützung von: 

sulger logo.jpg
kulturpauschale logo.png
CMS Logo.png